Rückblick 2017

Die 11. Tagung stand unter dem Motto »Managing Breakthrough Innovations« und umfasste eine ausführliche Darstellung erfolgreicher Innovationsansätze sowohl aus der industriellen Praxis als auch aus der Wissenschaft. Fraunhofer IPT und WZL der RWTH Aachen begrüßten am 18. und 19. Oktober 2017 erneut mehr als 150 Fach- und Führungskräfte aus der Industrie im Aachener Quellenhof.

Programm

Mittwoch, 18. Oktober 2017

09.30 Empfang und Get-together
10.00

Begrüßung

Toni Drescher, Fraunhofer IPT

10.15

Interaktive Keynote: Managing Breakthrough Innovations
– Bewährte und neue Erfolgsfaktoren des Managements radikaler Innovation
– Fallstudien aus verschiedenen Branchen: Erfolge und Misserfolge
– Workshop: Tauschen Sie sich mit anderen Teilnehmern aus und entwickeln Sie Ihre Lernagenda für die Tagung

Prof. Dr. Frank Piller, TIME-Research Area der RWTH Aachen University 

12.00 Mittagessen
13.30

Managing Breakthrough Innovations - Mehr als ein 6er im Lotto?
– Organisationale und kulturelle Voraussetzungen für Mut und Begeisterung
– Aktive und passive Wissensnetzwerke effektiv nutzen
– Kundenwert durch Simplifizierung erzeugen

Markus Wellensiek, Fraunhofer IPT

14.15

Wandel von digitalen Geschäftsmodellen im konservativen Umfeld
– Neue Geschäftsmodelle zielsicher etablieren
– Kundennutzen durch Subskriptionsmodelle erhöhen
– Prozesse durch Kollaboration beschleunigen

Dr. Ulrich Hermann, Heidelberger Druckmaschinen AG

15.00 Kaffeepause
15.30

Vom Technologiemonitoring zu begeisterten Kunden
– Kunden in die Entwicklung einbinden und Usecases nutzen
– Im System denken
– Lösungen begreifbar machen und Kundenfeedback rückkoppeln

Frank Salg, Vaillant GmbH

16.15

Effektivität und Effizienz: Entwicklung in Serie auf Basis von Standards versus agile Innovation
– Innovationsfähigkeit gezielt erzeugen
– Innovationsprozesse effizient steuern
– Synthese von Kreativität und Prozessen

Dr. Daniel Spielberg, Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

19.00 Abendveranstaltung und Eröffnung des INC Invention Centers

Donnerstag, 19. Oktober 2017

08.30 Begrüßungskaffee
09.00

Lean Startup und Implikationen für Konzerne
– Wie kann man mit dem Konzept Lean Startup kurze Entwicklungszyklen und schnellen Markteintritt realisieren?
– Welche Möglichkeiten gibt es, dieses Konzept auch in unterschiedlichen Umgebungen, wie etablierten Unternehmen, einzusetzen?
– Welche organisatorische Umgebung kann mir dabei nützlich sein?

Prof. Dr. Malte Brettel, TIME-Research Area der RWTH Aachen University

09.45 

A Heimat for radical innovation at Bosch
– Radikale Ideen gezielt auswählen und weiterentwickeln
– Von Anderen lernen und Synergien nutzen
– Gewohnte Strukturen verlassen und Freiraum für Neugeschäft erzeugen

Peter Guse, Bosch Start-up GmbH

10.30

Cultivating Innovation – Motivation als Grundlage
– Empowerment als Erfolgsfaktor
– Affinität zu Veränderungen
– Impulse setzen und Antrieb erzeugen

Jürgen Högener, Busch-Jaeger GmbH

11:15

Innovation Culture – Kulturunterschiede zwischen China und Deutschland
– Spontanität versus Planung
– Innovationsprozesse öffnen
– Innovationskultur kann nicht diktiert werden

Marco Tomsu, ZTE Service Deutschland GmbH

12.00 Mittagessen
13.30

Mehr Speed – weniger Risiko
– Die Rolle von Geschwindigkeit bei der Risikominimierung
– Der Einfluss von Planung, Geduld und Flexibilität auf große Projekte
– Erschließung neuer Wege und erfolgreiches Handeln zwischen Mut und Angst bei Veränderungen

Benedikt Böhm, Dynafit

14.15

Das agile Unternehmen
– Transformation zum agilen Unternehmen
– Auswirkungen auf die Technologie- und Produktentwicklung

Prof. Dr. Günther Schuh, Fraunhofer IPT/WZL der RWTH Aachen

15.00 Kaffeepause
15.30

Agiles Management in der F&E
– Agile Methoden schaffen Kundenfokus und Geschwindigkeit
– Selbstverantwortung nutzen, Teams stärken
– Die veränderte Rolle der Führungskraft

Dr. Martin Watzlawek, Rehau AG & Co. KG

16.15

Wie aus Ideen Innovationen werden
– Customer Orientation: Der Product Lifecycle Management Prozess von thyssenkrupp
– Innovation Garage: Agile Innovationsansätze bei thyssenkrupp

Dirk Bartels, thyssenkrupp AG

17.00 Ende der Veranstaltung

Dirk Bartels

Leiter Innovation & Qualität, thyssenkrupp AG

Benedikt Böhm

Leistungssportler und Geschäftsführer der Marken Dynafit und Silvretta, Oberalp Group

Prof. Dr. Malte Brettel

Lehrstuhlinhaber für Innovation und Entrepreneurship, TIME Research Area der RWTH Aachen University

Toni Drescher

Abteilungsleiter Technologiemanagement, Fraunhofer IPT
CEO, KEX Knowledge Exchange AG
Direktor, INC Invention Center

Peter Gause

Geschäftsführer, Robert Bosch Start-up GmbH

Dr. Ulrich Hermann

Vorstand Heidelberg Services, Heidelberger Druckmaschinen AG

Jürgen Högener

Geschäftsführer, Busch-Jaeger GmbH

Prof. Dr. Frank Piller

Lehrstuhlinhaber für Technologie- und Innovationsmanagement, TIME Research Area der RWTH Aachen University

Frank Salg

Leiter Technologiemanagement & System Engineering, Vaillant GmbH

Prof. Dr. Günther Schuh

Direktor, Fraunhofer IPT / WZL der RWTH Aachen University

Dr. Daniel Spielberg

Leiter Innovationsmanagement, Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

Marco Tomsu

Leiter Unternehmensentwicklung & Innovation, ZTE Service Deutschland GmbH

Dr. Martin Watzlawek

Leiter Strategische Unternehmensentwicklung, Rehau AG & Co. KG

Markus Wellensiek

Abteilungsleiter Technologiemanagement, Fraunhofer IPT
CFO, KEX Knowledge Exchange AG