Rückblick 2014

Am 17. und 18. September 2014 fand die Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung unter dem Motto »Markterfolg neu erfinden: Die Zukunft des Technologie- und Innovationsmanagements« statt.  

Programm

Mittwoch, 17. September 2014

09.30

Empfang und Get Together

10.00

Begrüßung

Toni Drescher, Fraunhofer IPT

10.15

Zehn Erfolgsfaktoren der Technologiefrüherkennung
– Die Technologiefrüherkennung als Innovationstreiber
– Technologiefrüherkennung braucht einen langen Atem
– Aktuelle Trends, Entwicklungen und Successful Practices

Prof. Dr. Günther Schuh, Fraunhofer IPT und WZL der RWTH Aachen

11.00

Networking und Kaffeepause

11.30

Produktionstechnologie Benchmarking bei der BASF
– Eigene versus Wettbewerbstechnologien
– Heutige versus zukünftige Leistungsfähigkeit
– Existierende versus entstehende Technologien
– Intrinsische versus extrinsische Einflussfaktoren

Dr. Katharina Spuhl, Dr. Michael Breulmann, BASF SE

12.15

Von der „Cross-Industry“ Technologie zur „Disruptive User Innovation“– Vier erfolgreiche Elemente eines effizienten Technologiemanagements
– Zukünftige Technologierelevanz richtig einschätzen
– Cross-Industry Potenziale nutzen
– Kunden begeistern durch technologische Innovation

Christian Huber, BMW Group

13.00

Networking und Mittagspause

14.00

Technology push by cultural pull
– Was macht Innovationskultur aus?
– Leben und Beleben der Innovationskultur bei 3M
– Produktinnovationen als Resultat einer funktionierenden Kultur

Peter Kitzer, 3M Deutschland GmbH

14.45

Technologiestrategie im Mittelstand
– Motivation und Herausforderungen für das Technologiemanagement
– Vorgehen und Erfahrungen bei der Erstellung der Technologiestrategie
– Technologiemanagement als kontinuierlicher Prozess

Jürgen Ach, Maschinenfabrik Reinhausen GmbH

15.30

Networking und Kaffeepause

16.00

Vorsprung durch strategische Technologieplanung
– Ableiten von strategischen Erfolgspositionen
– Von der Technologiestrategie zur Technologie-Roadmap
– Nutzen und Anwendung der Technologiestrategie

Markus Wellensiek, Fraunhofer IPT

16.45

Szenariobasierte Technologie-Roadmaps – Konzept und Anwendungserfahrungen
– Technologie-Roadmap-Typen und ihre Einsatzfelder
– Das Konzept der szenariobasierten Technologie-Roadmap
– Fallbeispiele und Anwendungserfahrungen

Prof. Dr. Horst Geschka, Geschka & Partner

17.30

Hallenführung Fraunhofer IPT und WZL der RWTH Aachen

19.30

Abendveranstaltung

Donnerstag, 18. September 2014

09.00

Keynote Speech: Geschäftsmodelle 4.0 – Herausforderungen an das Innovationsmanagement etablierter Unternehmen in Zeiten von Industrie 4.0 und Generativer Fertigung
– Systematische Geschäftsmodell-Innovation als Grundlage der Zukunftsfähigkeit
– Auswirkung von Industrie 4.0 und Generativer Fertigung auf etablierte Geschäftsmodelle
– Kann zukünftige Disruption rechtzeitig abgewendet werden?

Prof. Dr. Frank Piller, TIME Research Area an der RWTH Aachen

09.30

Interaktiver Workshop: Das TM-Business Innovation Lab

Prof. Dr. Frank Piller, TIME Research Area an der RWTH Aachen

11.00

Networking und Kaffeepause

11.30

Business Innovation bei Daimler
– Entwicklung und Bewertung neuer Geschäftsmodelle bei Daimler
– Brand Leveraging
– Business Incubation in Großkonzernen

Thomas M. Eisenbarth, Daimler AG 

12.15

Was wir heute nicht denken, wird morgen nicht gelebt: Wie Forschung Zukunft produziert
– Die Flucht nach vorn: Früherkennung und Szenariotechnik
– Forschen für Faktor 3: Innovationen nachhaltig machen
– Die Geister, die wir rufen: Kultur der Innovation

Prof. Dr. Thomas Müller-Kirschbaum, Henkel AG & Co. KGaA 

13.00

Networking und Kaffeepause

14.00

Challenge today: Win the future with innovative business models
in complex business eco systems

Volker Ganz, Uwe Splettstößer, Siemens AG

14.45

Vermarktung von Technologien
– Technologien erfolgreich in den Markt einführen
– Erfolgsfaktor Konsumentenverständnis
– Technologiemarketing in der Praxis

Prof. Dr. Daniel Wentzel, TIME-Research Area der RWTH Aachen

15.30

Networking und Kaffeepause

16.00

Breakout Session: Vorstellung des Invention Centers und Kooperationsmöglichkeiten

Toni Drescher, Fraunhofer IPT

16.30

Ende der Tagung