12. Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung

Donnerstag, 25. Oktober 2018

 

09.00 Empfang und Get-together
09.30

Begrüßung

Toni Drescher, NC Invention Center und Ramon Kreutzer, Fraunhofer IPT

09.45

Warum Agile Entwicklung ein Game Changer sein kann
– Warum Agilität für Unternehmen eine wichtige Rolle spielt
– Von Stage Gate über Lean Start-up bis zur Agilen Entwicklung und wieder zurück?
– Agilität Hands-on: Eine Produktentwicklung in 35 Minuten

Prof. Dr. Frank Piller, TIME-Research Area der RWTH Aachen University 

11.15 Kaffeepause
11.30

Transformation der Baubranche: Vom Handwerk zur dezentralsten Fabrik der Welt
– Wie digitale Disruption die Baubranche über die nächsten 10 Jahre transformieren wird
– Wie HeidelbergCement die Transformation aktiv als Disruptor gestalten wird
– Praxiseinblick wie HeidelbergCement Venture Building und Start-ups als Vorteil einsetzt

Patric Hellermann, HeidelbergCement AG

12.30 Mittagessen
14.00

»New« Corporate Venturing als Katalysator für globales Wachstum von Start-ups
– Warum Ambidextrie ein mutiger Schritt sein muss
– Wie man sich von Konzernstrukturen löst und Innovations-Momentum erzeugt
– Wie mittels Corporate Venturing auch in kurzer Zeit Erfolge erzielt werden können

Robert Hardt, next47 GmbH

15.00

Dont‘t Be a Robot
– Wie Evolution, (künstliche) Intelligenz und technologischer Wandel zusammenhängen
– Was uns Menschen anpassungsfähig macht
– Was (technologische) Evolution und Agilität für die Unternehmenskultur bedeuten

Christoph Burkhardt, Burkhardt Group

16.15 Kaffeepause und Meet-the-Expert
16.45

Disruption oder zurück in die Zukunft?
– Geschäftschancen für standardisierte LED-Leuchten und -module
– Marktdurchdringung durch Kosteneffizienz vs. disruptive Weltneuheit
– Dynamiken von Innovationszyklen und wann Kunden in regionalen Märkten bereit sind

Dirk Vanderhaeghen, Lumileds Germany GmbH

20.00 Abendveranstaltung in der Uptown Sky Lounge, Innside by Meliá Aachen

Freitag, 26. Oktober 2018

08.30 Begrüßungskaffee
09.00

Agil in Netzwerken innovieren
– Warum Agile Invention Kooperation benötigt
– Wie Unternehmen Netzwerke nutzen können, um schneller zu innovieren am Beispiel der Erfinderfabrik des RWTH Aachen Campus

Prof. Dr. Günther Schuh, Fraunhofer IPT / WZL der RWTH Aachen 

 

09.45

Treffen Sie die Experten

  Agile Produktentwicklung: Anwendungsgebiete und Work-Practices
Diskutieren Sie mit Prof. Bernhard Rumpe, SE@RWTH und Matthias Nawrocki, Gira Giersiepen GmbH & Co. KG
Moderation: Tim Wetterney und Thomas Schwarberg, Fraunhofer IPT
  Alternative Entwicklungspfade: Gestaltung und Best-Practices
Diskutieren Sie mit Dr. Stefan Thomas, REHAU AG + Co., UNLIMITED X und Nico Schön, thyssenkrupp AG, tkGarage Mobility
Moderation: Felix Lau und Florian Vogt, Fraunhofer IPT

 

11.30

Agile@TRUMPF
– Agile Methoden in der Entwicklung von Großprojekten im Maschinen- und Anlagenbau
– Integration einer agilen Entwicklung in etablierte Strukturen und das laufende Kerngeschäft
– Herausforderungen und Vorteile der agilen Entwicklung im Maschinen- und Anlagenbau

Reiner Köttgen, TRUMPF GmbH + Co. KG

12.15

Agile Invention: Hype or Game Changer?
– Agilität als Teillösung der organisationalen Ambidextrie
– Agile F&E versus die agile Unternehmung
– Wie eine agile Unternehmung gestaltet sein könnte

Markus Wellensiek, Fraunhofer IPT

12.45 Gemeinsames Mittagessen
14.00 Ende der Veranstaltung